3


HEIMGÅRDSBRYGGA

Die Landungsbrücke wurde von Drejer gebaut und brannte vollständig nieder. Sie wurde später wieder aufgebaut. Diesmal mit einem kleineren Giebel.

Das Gebäude diente im Laufe der Zeit unterschiedlichen Zwecken: Unterkunft für zugereiste Fischer, Mehllager, Versammlungsort für die Loge, Stall und Fischannahme, sowie Veranstaltungsort. Dazu mussten 100 kg schwere Mehlsäcke in die zweite Etage getragen werden. Das Gebäude wurde mit Meerwasser gewaschen. Das Wasser wurde mit Eimern vom Hafen hierher getragen. Danach wurde die Räume geschmückt, im Sommer mit Laub und im Winter mit Kreppapier. Nach den Veranstaltungn mussten alle Säcke wieder nach unten getragen werden.

Der Verfasser Johan Bojer schrieb Teile seines Buches Den siste viking (Der letzte Wiking) hier in der Heimgårdsbrygge.

These pages are protected by copyrights © 2018
Developed by LIAS reklame